One Step Beyond. Link zur Sprachwahl-Seite

Dejan Babalj

Portrait Dejan Babalj

Ich heiße Dejan Babalj. Ich wurde am 6. September 1977 in Sarajevo geboren. Der Unfall geschah auf dem Militärstützpunkt, der jetzt Butmir heißt - also am Flughafen. Er passierte am 18. April 1996. Ich war 18 Jahre alt.

Ich bin mir nicht sicher, ob meine Entscheidung richtig war, dir die Geschichte zu erzählen. Ich hasse den Tag und ich möchte mich eigentlich nicht daran erinnern. Wie es geschah. Aber ich will es versuchen. Auf dem Heimweg von der Schule schlug einer meiner Freunde vor, ein paar Sportflugzeuge anzuschauen. Diese Flugzeuge waren im Krieg zerstört worden. Dabei waren sie in diesem Krieg nie zum Einsatz gekommen. Also gingen wir nach der Schule zu dem Platz. Und spielten auf einem der Flugzeuge. Es war das erste Mal, dass ich Flugzeuge aus dieser Nähe sah, dass ich mich sogar in die Pilotenkanzel setzen konnte. Sie waren völlig zerstört. Nur noch ein paar Schalter drin und sonst nichts mehr.

Danach auf dem Heimweg. Es war eine Art Landstraße, die zur Hauptstraße führte. Und ich erinnere mich: Sehr nah an dieser Straße war die Frontlinie während des Krieges verlaufen. Das passierte ja alles nach dem Krieg. Auf unserem Weg nach Hause spielten meine zwei Freunde und ich mit den Zementbrocken und den Trümmern. Und ich trat auf den Ziegel. Unter dem Ziegel, da war die Mine. In diesem Moment, als ich auf die Mine trat - ich kann mich nicht wirklich erinnern, wie das passierte. Ich erinnere mich nur, dass ich versuchte, einen nächsten Schritt zu machen. Und ich fühlte einen starken Schmerz in meiner Nierengegend. Denselben Schmerz, als würdest du im Dunkeln laufen und unerwartet in ein Loch treten und den Schmerz in deiner Hüfte spüren. Und dann erst schaute ich herunter und sah meinen linken Fuß, aus dem Blut herausschoss.

Ich erinnere mich dann an nichts mehr - nur wieder, dass sie nachher den Notarzt gerufen hatten und mich zum Krankenhaus fuhren. Meine Freunde blieben bei mir. Das heißt, es blieb nur einer bei mir, weil das Auto zu klein war.

PMA-2

Mine PMA-2